Betriebliche Gesundheitsförderung.
Unternehmensveranstaltungen.

Das Ziel der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) ist es, von unternehmerischer Seite die Mitarbeiter dabei zu unterstützen, gesund zu bleiben bzw. gesund zu werden, um die täglichen Anforderungen zu meistern. Hierbei sollten sowohl die Arbeitsverhältnisse (z.B. Arbeitsplatzergonomie) als auch das Gesundheitsverhalten des Einzelnen betrachtet und bewertet werden, um geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Vor allem sind es monotone (Sitz-)Haltungen oder immer gleichbleibende Bewegungsabläufe, die zu Fehlbelastungen führen können. Diese müssen zwar anfänglich nicht unbedingt zu Beschwerden führen, da der menschliche Körper Fehlbelastungen in gewissem Maße kompensieren kann. Doch erfahrungsgemäß treten bei vielen Beschäftigten irgendwann doch schmerzhaften Verspannungen oder typische Gelenkbeschwerden auf und erhöhte Fehlzeiten sind die Folge.

footpower Gießen ist BGF-Partner für verschiedene Krankenkassen

Die Problembehebung beginnt mit einer genauen Analyse. Durch die knapp 30-jährige Erfahrung im Bereich der Haltungs- und Bewegungsbeurteilung hat es sich footpower zur Aufgabe gemacht, Haltungsschwächen und körperliche Defizite zu erkennen und Lösungsansätze zu erarbeiten. Hierfür beginnen wir bei den Füßen und arbeiten uns der Muskel- und Gelenklette entlang, langsam nach oben weiter. Für Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung können uns Unternehmen oder Einrichtungen direkt einladen. Für verschiedene Krankenkassen sind wir auf Gesundheitstagen immer wieder tätig und ergänzen hier das umfassende Angebot an BGF-Möglichkeiten.

Folgende Module bieten wir an:

  • eingehender Sicht- und Tastbefund der Füße als „Fundament des Körpers“
  • Digitale, statische Fußanalyse mittels 2D-Fußscanner
  • Visuelle Gangbewertung im Laufkanal
  • Kamera-gestützte Bewegungsbewertung
  • statische/dynamische Fußdruckanalyse mit „Im Schuh“-Messsohlen oder Druckmessplatten
  • Präventivdiagnostik nach VBG (ausgewählte Testverfahren für die Ermittlung von ganzkörperlicher Kraft, Stabilität, Beweglichkeit und motorischer Kontrolle)
  • Beratung zu orthopädischen Hilfsmitteln
  • Beratung zu Arbeitssicherheitsschuhen und Lösungen für baumustergeprüfte Einlagensysteme
  • Orthopädische Änderungsmöglichkeiten am Arbeitssicherheitsschuh (Zurichtung)

Fragen Sie uns einfach an:

Gerne erstellen wir Ihrem Unternehmen oder Ihrer Einrichtung ein individuelles Angebot. In einem persönlichen Gespräch können wir Ihnen unsere Leistung und deren Mehrwert auch vor Ort vorstellen. Natürlich können die Module bedarfsgerecht kombiniert werden.Um den Mehrwert für den Arbeitnehmer und den Arbeitgeber sicherzustellen, sollte z.B. ein Gesundheitstag zeitlich mindestens einen oder zwei Tage in Anspruch nehmen. Hier ist es ratsam, die Mitarbeiter vorher in Listen zu terminieren. Eine Beratung umfasst, je nach Modul, in der Regel 15-25 Minuten pro Mitarbeiter.

Beispiel: Kombination von eingehender Sicht- und Tastbefund der Füße mit visueller Gangbewertung im Laufkanal.

Beginnend mit einem kurzen Einführungsgespräch, in dem wir die Wünsche, Ziele und Bedürfnisse des Mitarbeiters erfragen, beginnen wir mit einer Fußanalyse. Diese Analyse besteht aus einem Sichtbefund (Inspektion), einem Tastbefund (Palpation) und einem allgemeinen Beweglichkeitsstatus, sowie ausgewählten Funktionstests. Anschließend bewerten wir auf einer Gangstrecke die alltägliche Gehbewegung. Darauffolgend können Hinweise zur Gesunderhaltung folgen, wie z.B. Fußgymnastische Übungen, die man im am Arbeitsplatz aber auch im privaten Bereich einfließen lassen kann. Gegebenenfalls klären wir zusätzlich über Fußpflege, adäquates Schuhwerk, arbeitssicherheitsrelevante Hinweise zu Arbeitssicherheitsschuhen und orthopädischen Hilfsmittel auf.

Manuel König

Telefon: 0641-74155
Mail: Manuel.Koenig@giessen.footpower.de

manuel-koenig-footpower